Einblick in die Musik Istanbuls

Einblick in die Musik Istanbuls

Mit dem Film “Crossing the Bridge – The Sound of Istanbul” wird man auf eine musikalische Reise quer durch Istanbul geführt. Der Dokumentarfilm wurde von dem bekannten Regisseur Fatih Akin produziert und 2005 veröffentlicht. Der Musikfilm behält seine Authentizität durch das Beibehalten der türkischen Erzählsprache. Durch den Film führt Musiker Alexander Hacke. Er ist bekannt als der Bassist der Berliner Band Einstürzende Neubauten. Mit ihm zusammen entdecken Akin und er die verschiedenen Stadtviertel Istanbuls und deren Musikgruppen. Dabei suchen sie Bands verschiedener Genres auf. Mit einem mobilen Tonstudio sind sie für jede Aufnahme bereit. So ist die Untergrund Hip-Hop Band Ceza mit einem ultimativen Rap zu hören. Später im Film verhilft Hacke der bedeutenden türkischen Popsängerin und Komponistin Sezen Aksu zu ihrer Stimme. Konträrere Musikstile sind kaum möglich. In Gesprächen erfährt der Zuschauer über den Werdegang der Musikgruppen und auch der Entwicklung der Stadtviertelkultur. So wird Aynur Dogan, eine kurdische Künstlerin, zu einer Performance in einem Hamam, dem türkischen Bad, begleitet. Wer nach dem Film Geschmack auf einen Trip nach Istanbul bekommen hat, kann sich bei Idealofsweden trendige Zubehörteile wie Handyhüllen, Handytaschen und Ladestationen bestellen und so den Musikfilm erweitern.

Den Bosporus bei Nacht überqueren

Mehr

Pop-Rock made in Turkey

Pop-Rock made in Turkey

Die Türkei – ein Land, das viele Deutsche stets mit traditioneller und lyrischer Viertelton-Musik verbinden. Dabei ist die aktuelle Musikszene Istanbuls viel mehr als nur das. Neben Jazz und Gipsyswing begeistert der Istanbuler Musiker Evrencan Gündüz mit seiner Mischung aus Pop, Rock, Jazz und Funkmusik die Szene. Ab nach Istanbul, Augen zu und tanzen!

Istanbul by night

Mehr

Top 80er Musiker

Top 80er Musiker

Die 80er Jahre waren musikalisch gesehen toll. Da fallen einem viele Musiker und noch viel mehr Lieder ein. Ob in Deutschland oder weltweit, die 80er Musik toppt keiner, denn auch nach knapp 40 Jahren hören jung und alt immer wieder die 80er und sie werden immer noch vermisst. Ob nun Nena, Falco und Modern Talking aus Deutschland oder doch weltbekannte Musiker wie Michael Jackson, Madonna, Queen und Elton John, jedem fällt mindestens ein Sänger, eine Gruppe oder ein Lied ein. Die 80er Jahre Musik war, ist und bleibt für immer ein hit.

80's never die!

Mehr

Sechs rare Fakten über Michael Jackson

Sechs rare Fakten über Michael Jackson

1. Sein zweiter Vorname war Joseph. 2. In seiner Kindheit waren seine Lieblingsbücher Rip Van Winkle und der alte Mann und das Meer. 3. Er hatte eine Schlange namens “Muscles” 4. Seine Lieblingszeichentrickfigur war Pinocchio. 5. Er spielte in einem Film namens The Wiz. 6. Er verkaufte mehr als 300 Millionen Musikalben weltweit.

Michael Jackson mit seiner Abgottschlange

Mehr

Die Top 5 Progressive Rock und Metal Songs

Die Top 5 Progressive Rock und Metal Songs

Pink Floyd, Porcupine Tree, Emerson Lake und Palmer, Opeth und Tool…

Die Liste großartiger Progressive Rock- und Progressive Metal-Bands ließe sich im Grunde unendlich lang fortsetzen. Kaum eine andere Musikrichtung der Populärmusik vermag es uns gleichzeitig zu unterhalten und intellektuell anregend zu sein, gleichzeitig vertraut zu klingen und einen im nächsten Moment in ungeahnte Welten zu entführen. Einige der wichtigsten und einflussreichsten Alben der Musikgeschichte stammen von Progressive Rock- und Metal-Bands. Man denke nur an “The Dark Side of the Moon” oder “The Wall” von Pink Floyd oder “10000 Days” von Tool.

Top 10 oder Top 5-Listen sind zugegebenermaßen immer subjektiv und es wird immer großartige Songs geben, die darin nicht vorkommen. Auf der anderen Seite sind sie ein toller Ausgangspunkt um spannende Diskussionen über Musik zu führen oder neue Musik für sich zu entdecken. Daher sollen in diesem Post die meiner Meinung nach besten 5 Songs des Progressive Rock und Progressive Metal vorgestellt werden.

Platz 5 Steven Wilson – “Deform to form a star”

Der Frontmann von Porcupine Tree mit einem seiner schönsten Solosongs. Zwischen Kitsch, Melancholie und Traum. Einfach wunderschön.

Platz 4 Pink Floyd – “Shine on you crazy diamond”

Dieser Beginn. Gänsehaut pur. In memoriam of Syd Barrett

Platz 3 Porcupine Tree – “Lightbulb sun”

Vielleicht einer der poppigsten Songs der Band. Aber auch einer der schönsten.

Platz 2 Tool – “Lateralus”

Progressive Metal trifft die Fibbonacci-Zahlenfolge. Klingt vertrackt. Lässt sich aber unglaublich gut anhören.

And the winner is…..

king-crimson-inlay

King Crimson – “In the court of the crimson king”

Einfach einzigartig, unbeschreiblich und unglaublich. Für mich die Geburtsstunde des Progressive Rock und gleich einer der Höhepunkte

Was sind eure Top 5?

Mehr

Die Speerspitze des progressive Rock – Steven Wilson

Die Speerspitze des progressive Rock – Steven Wilson

Kein anderer Künstler verkörpert die unbegrenzten Möglichkeiten und die unbändige Kreativität des progressive Rock in unserer Zeit so sehr wie der britische Musiker und Produzent Steven Wilson. Den meisten Musikliebhabern ist er als Frontmann seiner Band Porcupine Tree bekannt, deren letztes Album inzwischen allerdings schon mehrere Jahre zurückliegt. Umso emsiger war Wilson dagegen in der Zwischenzeit als Solokünstler unterwegs und begeisterte mit seinen Alben und Konzerten die Fans auf der ganzen Welt. Jedoch ist Wilson nicht nur Musiker und Songwriter sondern ebenso ein gefragter Produzent, der u.a. für die schwedische Metal-Band opeth, mehrere Alben aufgenommen und produziert hat.

Auch Wilsons letztes Studioalbum “Hand.Cannot.Erase” sprüht wieder über von überraschenden Ideen und bewegt sich musikalisch stehts zwischen den Genres, indem sich Metal-Passagen mit sanften Popklängen oder erratischen Jazzimprovisationen ablösen. Und über allem schwebt der so typische Wilson-Vibe, der schon die Musik seiner Band Porcupine Tree einen unverwechselbaren Stempel aufgedrückt hat.

<iframe width=”560″ height=”315″ src=”https://www.youtube.com/embed/m6m6MuzPE9I” frameborder=”0″ allowfullscreen></iframe>

Für seine Musik wurde Wilson bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet, und war zudem mehrfach für den Grammy nominiert. 2015 erhielt er drei Progressive Music Awards in den Kategorien album of the year, commercial breakthrough und box set design. Die Musik von Steven Wilson ist nur schwer in Kategorien zu fassen und zu beschreiben. Buchstäblich passend zu Wilson und seiner Musik sind Teile des Songtextes zu dem Song “Open Mind”, den er zusammen mit Aviv Geffen in dem Bandprojekt Blackfield aufgenommen hat. Hier heißt es zu Beginn: “Here´s a song from an open mind” und so lässt sich viellleicht auch am besten Wilsons Musik Kategorisieren. Die Musik eines aufgeschlossenen Geistes für aufgeschlossene Musikhörer.

 

Mehr